My gastronomic translation odyssee #1
WHAT YOU SHOULD GET ON YOUR PLATE AT MY FAVOURITE VIETNAMESE IN BERLIN-SCHÖNEBERG WHEN YOU ORDER A YELLOW CATFISH LITERALLY TRANSLATED INTO GERMAN?
Gelber Katzenfisch. Mmmmh, yummie!
(Image source: http://www.derwesten.de/img/incoming/crop8574333/2380875226-cImg0134_530-w656-h489/picturegallery-348384-1315087.jpg)

My gastronomic translation odyssee #1

WHAT YOU SHOULD GET ON YOUR PLATE AT MY FAVOURITE VIETNAMESE IN BERLIN-SCHÖNEBERG WHEN YOU ORDER A YELLOW CATFISH LITERALLY TRANSLATED INTO GERMAN?

Gelber Katzenfisch. Mmmmh, yummie!

(Image source: http://www.derwesten.de/img/incoming/crop8574333/2380875226-cImg0134_530-w656-h489/picturegallery-348384-1315087.jpg)

Hm, a pathetic stream of consciousness … Almost singing. I’ve read Ulysses always with another tone = a slightly other meaning or submeaning? Thanks, James! 

Arno, für dich, extra ein paar Tage zu spät. Mein Kater Moses hat Zettels Traum nicht überlebt. RIP RIP HURRA

nevver:

Loving Vincent 

Fanfiction
Folge 4 jetzt als mp3 erschienen!
AGENT ZUKUNFTs abenteuerliche Suche nach einem Happy End für die Menschheit geht weiter. Mit dem Schauspieler Alexander Kasprik in der Rolle des Ray Kurzweil.Als Download bei Amazon, Itunes, Musicload, Djshop, Spotify, Wimp, etc…Bald auch bei Audible erhältlich!AGENT ZUKUNFTTeil 4: Die beschleunigte Intelligenz(ca. 73 Minuten)Wir transzendieren unsere Biologie nicht unser Menschsein!(Ray Kurzweil: The singularity is near. When humans transcend biology.)Inhalt: 2045 soll die Singularität beginnen. Dann werden die Menschen nicht nur trillionenfach schneller denken (und konsumieren) können, sondern endlich nicht mehr Sklaven ihrer überkommenen genetischen Programme sein. Doch die Haushalte sind marode und die Taschen der Investoren zugeknöpft. Da bekommt Master Kurzweil für sein Projekt Beschleunigte Intelligenz ein Finanzierungsangebot vom deutschen Staat. Zum Ausgleich sollen die Deutschen am Ende als Erste ins Universum aufbrechen und es mit ihrem Geist erwecken dürfen. Und weil sehr viel Steuergeld auf dem Spiel steht, wird Rainer Wiedemann ins Jahr 2384 geschickt, um sich des Projekt-Fortschritts und der gerechten Belohnung zu vergewissern – aber vor allem, um eine Begründung dafür zu finden, wie sich die Ausgaben in der Zukunft für die Gesellschaft amortisieren könnten. Ein rasanter Wettlauf um die spirituelle Vorherrschaft im All und eine verzweifelt komische Suche nach einer Antwort auf die Frage: Was macht einen Menschen zum Menschen?Besetzung (Stimmen)Ray Kurzweil: Alexander KasprikRainer Wiedemann (Agent Zukunft): Alexander MagerlOberst Wolf: Noam BraslavskyBullterrier: Holger GrosserBill Gates: Henri KühnertNanobots/Computerstimme: Emma BraslavskyAngela Merkel: Alexander MagerlBuch, Dramaturgie & Regie: Emma BraslavskyKomposition: Alexander Magerl, David GötzArtwork: Sonja ClausAufnahme, Geräusche, Sounddesign, Mix & Mastering: Alexander Magerl

Folge 4 jetzt als mp3 erschienen!

AGENT ZUKUNFTs abenteuerliche Suche nach einem Happy End für die Menschheit geht weiter. Mit dem Schauspieler Alexander Kasprik in der Rolle des Ray Kurzweil.

Als Download bei AmazonItunes, Musicload, Djshop, Spotify, Wimp, etc…
Bald auch bei Audible erhältlich!

AGENT ZUKUNFT
Teil 4: Die beschleunigte Intelligenz
(ca. 73 Minuten)

Wir transzendieren unsere Biologie nicht unser Menschsein!
(Ray Kurzweil: The singularity is near. When humans transcend biology.)

Inhalt: 2045 soll die Singularität beginnen. Dann werden die Menschen nicht nur trillionenfach schneller denken (und konsumieren) können, sondern endlich nicht mehr Sklaven ihrer überkommenen genetischen Programme sein. Doch die Haushalte sind marode und die Taschen der Investoren zugeknöpft. Da bekommt Master Kurzweil für sein Projekt Beschleunigte Intelligenz ein Finanzierungsangebot vom deutschen Staat. Zum Ausgleich sollen die Deutschen am Ende als Erste ins Universum aufbrechen und es mit ihrem Geist erwecken dürfen. Und weil sehr viel Steuergeld auf dem Spiel steht, wird Rainer Wiedemann ins Jahr 2384 geschickt, um sich des Projekt-Fortschritts und der gerechten Belohnung zu vergewissern – aber vor allem, um eine Begründung dafür zu finden, wie sich die Ausgaben in der Zukunft für die Gesellschaft amortisieren könnten. Ein rasanter Wettlauf um die spirituelle Vorherrschaft im All und eine verzweifelt komische Suche nach einer Antwort auf die Frage: Was macht einen Menschen zum Menschen?

Besetzung (Stimmen)
Ray Kurzweil: Alexander Kasprik
Rainer Wiedemann (Agent Zukunft): Alexander Magerl
Oberst Wolf: Noam Braslavsky
Bullterrier: Holger Grosser
Bill Gates: Henri Kühnert
Nanobots/Computerstimme: Emma Braslavsky
Angela Merkel: Alexander Magerl

Buch, Dramaturgie & Regie: Emma Braslavsky
Komposition: Alexander Magerl, David Götz
Artwork: Sonja Claus
Aufnahme, Geräusche, Sounddesign, Mix & Mastering: Alexander Magerl

Was rechtfertigt mehr als alles die Verlassenheit,
die abgrundtiefe Verzweiflung,
dieses seltsame Erdulden der Last
dieser abgrundtiefen Verlassenheit und Einsamkeit?
Die einfache, überwältigende Tatsache,
dass wir wirklich nirgendwohin können.

David Avidan

Tags: David Avidan

nevver:

What we’re reading

That’s life!

nevver:

Bukowski
incidentalcomics:

How to Make Write
Illustration for the 3/31 NYT Sunday Review and NYT Opinionator Draft essay “Those Irritating Verbs-as-Nouns.” Thanks to AD Matt Dorfman!


Nop, no additional comment!

incidentalcomics:

How to Make Write

Illustration for the 3/31 NYT Sunday Review and NYT Opinionator Draft essay “Those Irritating Verbs-as-Nouns.” Thanks to AD Matt Dorfman!

Nop, no additional comment!

Auf der Webseite gibt es einen Dummy zum Probieren … Try it!

visual-poetry:

»between page and screen« by amaranth borsuk & brad bouse

www.betweenpageandscreen.com
www.youtube.com/watch?v=1s-JFxEmtpY

print this preview: http://www.betweenpageandscreen.com/pdfs/marker.pdf and try it out here: http://www.betweenpageandscreen.com/book

Der Trailer!

Tickets gibt es unter 030 692 47 85.

Bald auch republikweit in den Kinos. Mehr Informationen folgen.

SAVE THE DATE: 17. April 2013
AGENT ZUKUNFTS abenteuerliche Suche nach einem Happy End für die Menschheit geht weiter. Teil 4 der Hörcomic-Serie erscheint jetzt im Kinoformat, für das wir das Medium eigens als eine Art “Hörspielfilm” mit visuellen Anteilen weiterentwickelt haben. Mit dem Schauspieler Alexander Kasprik in der Rolle des Ray Kurzweil.

Premiere
Mittwoch, 17. April 2013 um 20 Uhr im Moviemento (Kino 1).
Eintritt 7,50 €/erm. 6,50 €
Nach der Vorführung gibt es ein Gespräch mit den Sprechern und Produzenten, moderiert von Roman Rehor. Und wer will, kann danach noch mit uns in der Moviemento-Lounge absacken.
Teil 4: Die beschleunigte Intelligenz 
(ca. 73 Minuten)

Inhalt
2045 soll die Singularität beginnen. Dann werden die Menschen nicht nur trillionenfach schneller denken (und konsumieren) können, sondern endlich nicht mehr Sklaven ihrer überkommenen genetischen Programme sein. Doch die Haushalte sind marode und die Taschen der Investoren zugeknöpft. Da bekommt Master Kurzweil für sein Projekt Beschleunigte Intelligenz ein Finanzierungsangebot vom deutschen Staat. Zum Ausgleich sollen die Deutschen am Ende als Erste ins Universum aufbrechen und es mit ihrem Geist erwecken dürfen. Und weil sehr viel Steuergeld auf dem Spiel steht, wird Rainer Wiedemann ins Jahr 2384 geschickt, um sich des Projekt-Fortschritts und der gerechten Belohnung zu vergewissern – aber vor allem, um eine Begründung dafür zu finden, wie sich die Ausgaben in der Zukunft für die Gesellschaft amortisieren könnten. Ein rasanter Wettlauf um die spirituelle Vorherrschaft im All und eine verzweifelt komische Suche nach einer Antwort auf die Frage: Was macht einen Menschen zum Menschen?
Besetzung (Stimmen)Ray Kurzweil: Alexander KasprikRainer Wiedemann (Agent Zukunft): Alexander MagerlOberst Wolf: Noam BraslavskyBullterrier: Holger GrosserBill Gates: Henri KühnertNanobots/Computerstimme: Emma BraslavskyAngela Merkel: Alexander Magerl
Buch, Dramaturgie & Regie: Emma BraslavskyKomposition: Alexander Magerl, David Götz (Hans Zuder)Aufnahme, Geräusche & Sounddesign: Alexander MagerlGrafik: Noam BraslavskyBild & Post production: Alexander Magerl

SAVE THE DATE: 17. April 2013

AGENT ZUKUNFTS abenteuerliche Suche nach einem Happy End für die Menschheit geht weiter. Teil 4 der Hörcomic-Serie erscheint jetzt im Kinoformat, für das wir das Medium eigens als eine Art “Hörspielfilm” mit visuellen Anteilen weiterentwickelt haben. Mit dem Schauspieler Alexander Kasprik in der Rolle des Ray Kurzweil.

Premiere

Mittwoch, 17. April 2013 um 20 Uhr im Moviemento (Kino 1).

Eintritt 7,50 €/erm. 6,50 €

Nach der Vorführung gibt es ein Gespräch mit den Sprechern und Produzenten, moderiert von Roman Rehor. Und wer will, kann danach noch mit uns in der Moviemento-Lounge absacken.

Teil 4: Die beschleunigte Intelligenz 

(ca. 73 Minuten)

Inhalt

2045 soll die Singularität beginnen. Dann werden die Menschen nicht nur trillionenfach schneller denken (und konsumieren) können, sondern endlich nicht mehr Sklaven ihrer überkommenen genetischen Programme sein. Doch die Haushalte sind marode und die Taschen der Investoren zugeknöpft. Da bekommt Master Kurzweil für sein Projekt Beschleunigte Intelligenz ein Finanzierungsangebot vom deutschen Staat. Zum Ausgleich sollen die Deutschen am Ende als Erste ins Universum aufbrechen und es mit ihrem Geist erwecken dürfen. Und weil sehr viel Steuergeld auf dem Spiel steht, wird Rainer Wiedemann ins Jahr 2384 geschickt, um sich des Projekt-Fortschritts und der gerechten Belohnung zu vergewissern – aber vor allem, um eine Begründung dafür zu finden, wie sich die Ausgaben in der Zukunft für die Gesellschaft amortisieren könnten. Ein rasanter Wettlauf um die spirituelle Vorherrschaft im All und eine verzweifelt komische Suche nach einer Antwort auf die Frage: Was macht einen Menschen zum Menschen?

Besetzung (Stimmen)
Ray Kurzweil: Alexander Kasprik
Rainer Wiedemann (Agent Zukunft): Alexander Magerl
Oberst Wolf: Noam Braslavsky
Bullterrier: Holger Grosser
Bill Gates: Henri Kühnert
Nanobots/Computerstimme: Emma Braslavsky
Angela Merkel: Alexander Magerl

Buch, Dramaturgie & Regie: Emma Braslavsky
Komposition: Alexander Magerl, David Götz (Hans Zuder)
Aufnahme, Geräusche & Sounddesign: Alexander Magerl
Grafik: Noam Braslavsky
Bild & Post production: Alexander Magerl

alexandermagerl:

Jimi Weissleder proudly presents: “Weissmalerei”Indie Pop trifft Grunge Rock! 56 Minuten energiegeladene Songs!Es hat eine Weile gedauert, doch was lange währt wird gut und da ist es: Das Debüt “Weissmalerei” der vierköpfigen Rockgruppe “Jimi Weissleder”!
Ein Album, das nicht nur tierisch rockt, sondern auch gefühlvoll und tiefsinnig ist. In Eigenregie im eigenem Tonstudio aufgenommen und produziert und mit viel Liebe zum Detail verziert.Hier bekommt deutscher Indie Grunge Pop Rock eine neue Dimension und sprengt die Grenzen der Wahrnehmung!Das ganze Album gibt es jetzt als Download auf Itunes, im Djshop, Digital Music und Spotify!
Gitarre, Gesang: Jimi WeisslederGitarre: Dr. TranBass: Hans ZuderSchlagzeug: Peter Koschke

Reinhören, unbedingt.

alexandermagerl:

Jimi Weissleder proudly presents: “Weissmalerei”
Indie Pop trifft Grunge Rock! 56 Minuten energiegeladene Songs!

Es hat eine Weile gedauert, doch was lange währt wird gut und da ist es: Das Debüt “Weissmalerei” der vierköpfigen Rockgruppe “Jimi Weissleder”!

Ein Album, das nicht nur tierisch rockt, sondern auch gefühlvoll und tiefsinnig ist. In Eigenregie im eigenem Tonstudio aufgenommen und produziert und mit viel Liebe zum Detail verziert.
Hier bekommt deutscher Indie Grunge Pop Rock eine neue Dimension und sprengt die Grenzen der Wahrnehmung!

Das ganze Album gibt es jetzt als Download auf Itunes, im Djshop, Digital Music und Spotify!

Gitarre, Gesang: Jimi Weissleder
Gitarre: Dr. Tran
Bass: Hans Zuder
Schlagzeug: Peter Koschke

Reinhören, unbedingt.

(Quelle: dingsbums-productions)